Heute die erste Zusatzprobe, 3 Schüler haben den Termin offensichtlich vergessen. Ach ja, die Disziplin.

Und die zweite Zusatzprobe habe ich heute gleich absagen müssen, weil wir die fest gebuchte Aula nun doch nicht bekommen. Ach ja, die Kommunikation.

Aber ich mache mir trotzdem keine Sorgen, ich habe den Ablauf des Stückes mit Absicht so gebaut, dass ein Erzählerkind -frei nach Brecht- immer kurz ansagt, was als nächstes auf der Bühne geschieht. Mein Ziel ist, die Kinder so angstfrei auf der Bühne zu haben wie irgend möglich.

Wie oft habe ich schon Schultheater gesehen, in welchem viel mühsam gelernter Text unmotiviert aufgesagt wurde von Kindern, die dabei ängstlich auf ihre eigenen Füße starren. Das soll bei uns nicht so sein, und trotzdem soll dem Publikum stringent und unterhaltsam eine Geschichte erzählt werden.

Und meine kleine Hauptdarstellerin ist absolut super! Ich hoffe, dass das Konzept aufgeht.