!RÄUBERKOHLHAAS!

Das Theater N.N. hat viel vor: Erstmals ist für den Herbst 2014 ein Doppelprojekt in den Städten Stralsund und Greifswald in beiden großen Häusern des Theaters Vorpommern geplant!
Wieder holt das Theater N.N. Experten der Wirklichkeit auf die Bühne.
In Zusammenarbeit mit den Jobcentern beider Städte, der ABS Greifswald und dem Theater Vorpommern werden Franz Triebenecker und Christian Holm mit dauerhaft arbeitslosen jungen Menschen aus den sozialen Brennpunkten der Städte, den beiden Neubauvierteln Schönwalde und Grünhufe, „die Räuber“ von Friedrich Schiller sowie Heinrich von Kleists „Michael Kohlhaas“ zeitgleich inszenieren. In beiden Stücken geht es um verweigerte Gerechtigkeit und beiden Autoren gelingt es auf großartige Art und Weise, das gängige Schema von gut und böse künstlerisch zu hinterfragen.
Das Verlangen unserer Darsteller nach Anerkennung und Gerechtigkeit sowie ihre Wut gegen die Obrigkeit soll auf der Bühne sichtbar gemacht und positiv kanalisiert werden, in dem ihre Sicht auf die Welt zwei intensive Theaterabende realisiert! Weiteres in Kürze.

Premieren im Spätherbst in Stralsund und Greifswald.